Permalink

Luthers vierfaches Kränzchen

Persönlich allein oder in Gruppen

  • Geht an einen Ort, wo Ihr ungestört seid, bittet Gott um seine Gegenwart,
  • lest den Bibeltext laut.
  • Lest den Bibeltext ein zweites Mal unter den folgenden Fragestellungen:

1. Lehre: Was lehrt mich der Bibeltext?
2. Dank: Wo fordert (treibt) der Text zum Danken?
3. Beichte: Was möchte ich bekennen und ablegen an Belastungen / Schuld?
4. Bitte: Wofür möchte ich persönlich bitten? Für wen oder was möchte ich bitten?

Kommt darüber ins Gespräch und betet.

Permalink

Synoptischer Vergleich

Mit Hilfe des Bibelprogramms www.bibleserver.com oder auch einer „Synopse“, einem Vergleich von parallelen Bibelstellen aus den 4 Evangelien, kann man einer spannenden Bibellese nachgehen. In „bibleserver.com“ könnte man sich die Stelle über Johannes den Täufer parallel zu Mt. Mk. und Lk. stellen: Z.B. Joh. 1, 19-28. Dann auf die Überschrift: „Das Zeugnis des Täufers über sich selbst“ klicken und auf das Symbol „Spalten“. So erscheint ein synoptischer Vergleich der 4 Evangelien zu diesem Textabschnitt. Probiers aus!

Permalink

Ihr Christen habt in eurer Obhut ein Dokument mit genug Dynamit in sich, die gesamte Zivilisation in Stücke zu blasen, die Welt auf den Kopf zu stellen; dieser kriegszerrissenen Welt Frieden zu bringen. Aber ihr geht damit so um, als ob es bloß ein Stück guter Literatur ist, sonst weiter nichts.

Permalink

Bibellesen mit Unterstreichungen

Lies Deine Bibel mit einem Stift in der Hand. Unterstreiche die sinntragenden, wichtigen Worte im Vers. So wenig wie möglich, so viele wie nötig.

Die stark motivierenden Vorteile:

  • Du liest den Text intensiver. Deine Gedanken schweifen nicht so schnell ab. Beim Unterstreichen kann man schlechter einschlafen 🙂
  • Du verstehst den Text besser. Das Wesentliche tritt hervor und hilft, den Stoff zu erkennen.
  • Du erkennst in einem Textabschnitt den „roten Faden“ besser. Rein optisch verschwimmen die Buchstaben nicht mehr vor den Augen, sondern sie haben jetzt eine „Leitplanke“.
  • Du erinnerst Dich, wenn Du wieder an die Stelle kommst und weißt: Hier habe ich schon einmal etwas verstanden.
  • Wenn Du Deine Bibel durchmarkiert hast, kaufst Du Dir nach einem oder drei Jahren eine neue (vielleicht in einer anderen Übersetzung) und hast wieder ein „unbeschriebenes Blatt“ vor Dir liegen.
Seite 56 von 60« Erste...102030...5455565758...Letzte »